Freien und kritischen Dialog fördern.

Die Dresden Gespräche sollen eine offene Form der Unterredung, des nachdenklichen, informativen und freiheitlichen Gesprächs, aber auch des kritischen Dialogs sein. Ein oder mehrere Gesprächspartner stehen im Mittelpunkt des Abends, tragen ihre Gedanken zu aktuellen Themen aus Politik, Kultur und Gesellschaft oder auch zu historischen Themen mit aktuellem Bezug vor. 

 

Den Rahmen der Dresden Gespräche wird der Festsaal des Dresdner Piano-Salons im Coselpalais bilden. Einzelne Veranstaltungen werden im Hörsaalzentrum der Technischen Universität Dresden oder anderen ausgewählten Räumen abgehalten.

 

Unsere Themen und Referenten sollen neben erfahrenen Menschen an Wissen und Alter insbesondere junge Menschen, Studierende und Lehrende erreichen; Menschen, sich umfassend bilden bzw. informieren wollen, sollen unsere Gäste sein.

 

Dabei geht es uns nicht um Streit oder Provokation. Uns geht es um das Gespräch, den Dialog und um das hohe demokratische Gut der freien und oft auch kritischen Meinungsäußerung.

 " (…) es wird immer alles gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht, ein wenig verfälscht, ein wenig närrisch – ja, und auch das ist sehr gut und gefällt mir sehr, auch damit bin ich sehr einverstanden, dass das, was eines Menschen Schatz und Weisheit ist, dem andern immer wie Narrheit klingt."

 

Hermann Hesse, Siddhartha